Thomas Kralinski
Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund und für Medien und Internationale Beziehungen

Geboren in Weimar war der Bevollmächtigte des Landes Brandenburg beim Bund und Medien-Staatssekretär, Thomas Kralinski, bereits zu Studienzeiten international unterwegs: Sein Studium der Politikwissenschaft, Osteuropawissenschaft und Volkswirtschaftslehre, das er 1992 aufnahm, absolvierte er in Leipzig und Manchester. Nach seinem Abschluss 1998 war Kralinski 1999 zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Studiengang Internationale Beziehungen der TU Dresden tätig und von 1999 bis 2003 als wissenschaftlicher Mitarbeiter des wirtschaftspolitischen Sprechers der SPD-Landtagsfraktion Sachsen. Sein Weg führte den heute 46-Jährigen weiter als Referent beim SPD-Landesverband Brandenburg von 2003 bis 2004 und nur ein Jahr später als Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg – für 10 Jahre. Bereits von 2014 bis 2016 war Kralinski Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund und für Medien von August 2016 bis Juli 2018 war er Chef der Staatskanzlei, um dann wieder an seine Wirkungsstätte in der Landesvertretung zurückzugehen.

 

 

Sessions

Zur Zeit gibt es noch kein veröffentlichtes Programm. Bitte schaue später noch einmal rein.