Media Cube
-
German
Talk
Everyone
Wir brauchen eine neue Serienkritik

Short thesis

Erzählungen, die Millionen Menschen tagelang in ihren Bann schlagen - Qualitätsserien sind Zeitvertreib, Diskussionsthema, Identifikationsanker. Auch deutsche Serien schließen mittlerweile zu den Vorbildern aus den USA auf - spätestens das stellt neue Anforderungen an die Art, wie Kritiker*innen in Deutschland über Serien schreiben. Ein Austausch darüber, was eine gute Serienkritik ausmacht, ist überfällig. 10 Fragen, um die Diskussion anzufachen.

Description

Die Fernsehserie ist das Leitmedium der Gegenwart. Doch haben wir Journalist*innen uns tatsächlich darüber Gedanken gemacht, was das bedeutet für die Art und Weise, wie wir über Serien schreiben? Was sind Serienkritiken? Funktionieren sie wie Buchkritiken? Oder eher wie Filmkritiken? Oder ganz anders? Gehören sie ins Feuilleton? Auf die Medien-Seite? Oder in einen Tweet? Einen Podcast?

Wir, Lars Weisbrod und Ulrike Klode, sind Serienkritiker*innen. Wir schreiben, reden, posten über dieselben Dinge: “Game Of Thrones”, “The Deuce”, “Das Verschwinden”, “Babylon Berlin”. Und dennoch scheinen unsere Herangehensweisen unterschiedlich. Lars Weisbrod schreibt für das ZEIT-Feuilleton, er versteht seinen Job als den des traditionellen Kritikers: Kritiken haben den Anspruch, objektiv zu sein, sie sind für Lars nicht bloße Geschmacksfragen. Ein Kritiker oder eine Kritikerin braucht dafür Autorität. Ulrike Klode hingegen kommt aus dem Online-Journalismus. Sie will in ihrer Serienkolumne bei DWDL.de nicht autoritär kritisieren, sondern bindet per Twitter und Facebook ihre Leser*innen mit ein, in ihrem Podcast empfiehlt sie einzelnen Zuhörer*innen Serien, basierend auf deren individuellem Geschmack. Für sie spielen nicht nur objektive Kriterien eine Rolle, sondern auch die persönlichen Erfahrungen des Zuschauers oder der Zuschauerin.

In einem sind wir uns einig: Wir Serienkritiker*innen reflektieren das Schreiben zu wenig. Um dem hohen Anspruch, den wir Profi-Gucker*innen an Serien anlegen, auch in unseren Texten gerecht zu werden, müssen wir dringend eine Diskussion führen: Was macht eine gute Serienkritik aus? Anhand von 10 Fragen, die wir im Vortrag ausführlich erläutern, wollen wir den Austausch darüber beginnen, was Serienkritik leisten muss. In der Hoffnung, dass das der erste Schritt dahin ist, eine eigene Art der Kritik für Serien zu entwickeln, die diesem besonderen Genre und der Tatsache, dass Serien stark in das Leben der Zuschauer*innen eindringen, gerecht werden kann.

Speakers