Wie verändern digitale Technologien unsere Art zu lernen, zu lehren, zu forschen und Wissen zu teilen? Wie entwickeln sich wissenschaftliche Felder und Forschungsthemen? In diesem Track sprechen wir Bildungsexpert*innen, Wissenschaftler*innen, Forscher*innen und Studierende an – etablierte Institutionen bis hin zu Citizen Science-Initiativen. Wir freuen uns auf Sessions mit aktuellen Forschungsergebnissen, Reflexionen zu pädagogischen und wissenschaftlichen Methoden, Technologie-Reviews. Wir interessieren uns für Open Science, Open Research, Open Labs und Open Publishing, Erfahrungen im Umgang mit digitalen Geräten in Bildungskontexten sowie für Biotech, Nanotechnologie und Astrophysik.

  • Research & Education
    -
    Algorithmic technologies that rely on data don’t necessarily support a social world that many of us want to live in. We must grapple with the biases embedded in and manipulation of these systems, particularly when so many parts of society are dependent on sociotechnical systems.
  • Research & Education
    -
    YouTube ist nach Google die weltweit zweit meist genutzte Suchmaschine. Die Nutzungsdauer in der Altersgruppe der 18-49-Jährigen steigt kontinuierlich, die klassische TV-Nutzung nimmt ab. YouTube ist Informationsquelle, viele Nutzer steuern die Plattform aus Bildungsgründen an.

    Aber was macht ein gutes Wissens-Webvideo aus? Wie werden Fakten, Wissenschaft und Forschung auf YouTube kommuniziert? Und was braucht es, damit YouTube als optimale Bildungsplattform fungieren kann?
  • Research & Education
    -
    Ob Fragen zur Physik oder dem Genitiv: Irgendeiner hat auf YouTube immer Ahnung. Tutorials sind nicht nur unterhaltsam, informativ und rund um die Uhr verfügbar, WissenschaftlerInnen sagen sogar: Videoinhalte bleiben besser im Kopf als reiner Text. Die Frage, die sich stellt: Bekommen LehrerInnen im Klassenzimmer bald ernsthafte Konkurrenz - oder eröffnen sich dadurch sogar neue Möglichkeiten für den gesamten Bildungskosmos?