Stage 6
-
English
Talk
Everyone
VR-Produktion: New Realities, neue Produktionsmethoden und neue Regeln

Short thesis

Virtual Reality schafft neue phantastische Räume und Welten, doch damit diese für Nutzerinnen und Nutzer funktionieren gilt es gestalterische Regeln zu beachten. Das junge Feld des immersive Designs exploriert genau diese Regeln: die User Experience (UX) für virtuelle Identitäten, die den Transfer erleichtert. Auch das virtuelle Abbild der Welt kann dabei helfen: In volumetric Studios und mit neuen Kameras kann direkt in 3D aufgezeichnet werden. Die Produktion wird deutlich realistischer und schneller und die Nutzerinnen und Nutzer betreten VR- und AR-Umgebungen, die nicht mehr reine Computersimulationen sind.

Description

Wie lassen sich VR-Umgebungen gestalten? Welche Regeln und UX-Best Practices gibt es für immersive Erlebnisse? Wie funktioniert ein volumetric Studio und wofür wird es verwendet? Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich für Medienmacherinnen und Macher?

This session will be held in English and translated into German.

VR productions: new realities, new production methods and new rules.

Virtual reality is creating new, fantastic spaces and worlds, but in order to make them work for users, creative rules must be observed. The young field of immersive design explores precisely these rules: User Experience (UX) for virtual identities, facilitating transfer. A virtual image of the world can be of help in this: Volumetric studios and new cameras enable recording directly in 3D. This makes productions significantly more realistic and faster, and users enter VR and AR environments which are no longer mere computer simulations. How can VR environments be designed? What rules and UX best practices are there for immersive experiences? How does a volumetric studio work, and what is it used for? Which new opportunities arise for media creators?