Louis Klamroth

Moderator

Als Jugendlicher spielte Louis Klamroth im Kinoerfolg „Das Wunder von Bern“ die Hauptrolle und gewann die Goldene Kamera und andere Nachwuchspreise. Doch anstatt eine Karriere als Schauspieler zu verfolgen, bereiste er Mittelamerika, arbeitete als Aufbauhelfer auf Haiti und verarbeitete seine Eindrücke in ersten journalistischen Texten und Reportagen, u.a. für Stern.de. In Amsterdam studierte Louis Politik und Soziologie und zog dann nach England um dort Politik und Wirtschaft im Masterstudiengang an der London School of Economics zu studieren. Heute kombiniert der 28-Jährige sein akademisches und journalistisches Interesse mit der Arbeit vor der Kamera. In seiner Sendung „Klamroths Konter“ (n-tv), für dessen Moderation er jüngst mit dem Förderpreis des deutschen Fernsehpreises ausgezeichnet wurde, interviewt er alle zwei Wochen konfrontativ und kritisch politische Schwergewichte. Außerdem moderiert er regelmäßig diverse Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen und hat im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 die gemeinnützige, digitale Diskussionsplattform diskutiermitmir.de gegründet.

(Foto: Alexander Gelwer)

_____

As an adolescent, Louis Klamroth starred in “The Miracle of Bern” and won the “Goldene Kamera” and other young talent awards. However, instead of pursuing a career as an actor, he travelled Central America, went to Haiti as an aid worker and processed his impressions in the shape of his first journalist texts and reports, among others for Stern.de. Klamroth studied politics and sociology in Amsterdam and then moved to England to obtain his master’s in politics and economics at the London School of Economics. Today, the 28-year-old combines his academic and journalistic interests with working in front of the camera. On his show “Klamroths Konter” (“Klamroth’s riposte”), the hosting of which recently earned him the advancement award of the German “Fernsehpreis”, he interviews political heavyweights in a confrontational and critical way every two weeks. In addition, he regularly hosts various events and panel discussions and founded the non-profit digital discussion platform diskutiermitmir.de in the run-up to the German federal elections in 2017.

(photo: Alexander Gelwer)