Stage 6
-
English
Discussion
Everyone
Business Intelligence oder Dialog? Neue nutzerzentrierte Ansätze.

Short thesis

20% Wachstum. 1 Million Abrufe. 100.000 Follower. Im Digitalen können wir alles messen. Digitale Produkte erlauben es, umfangreiche Daten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu erfassen.

Description

Die Nutzerinnen und Nutzer werden gläsern und ihr Handeln kann direkt die nächste Iteration des Produkts, den nächsten Inhalt oder das nächste Format beeinflussen. Gleichzeitig überwältigen Daten, denn wenn alles messbar wird, verlieren die einzelnen Werte an Bedeutung und es wird schwerer nach ihnen zu handeln. So schön die bunten Dashboards in den Redaktionen sind, so wenig helfen sie, wenn nicht danach gehandelt wird. Neben den reinen Zahlen gilt es zudem, die Nutzerinnen und Nutzer besser zu verstehen. Wie lassen sich Workflows und Prozesse an die Datenfülle anpassen? Welche Daten sind überhaupt relevant? Wie hören wir besser zu und bemerken Entwicklungen frühzeitig? Wie werden aus Daten Handlungen? Wann sind die Zahlen Gold wert und wann sind sie nur Vaporware?

This session will be held in English and translated into German.

Business intelligence or dialogue? How to create user-centric offers

20% growth. 1 million hits. 100,000 followers. In the digital realm, everything is measurable. Digital products facilitate the extensive recording of data and information on usage patterns. Users become transparent, and their actions can directly influence the next iteration of a product, subsequent content or upcoming formats. At the same time, data can become overwhelming, because when everything is measured, individual values lose significance and it becomes more difficult to uphold them. As beautiful as the colourful dashboards in editorial offices may be, they are not very helpful when actions don’t align with values. Besides mere figures, understanding users is also important. How can workflows and and processes be adapted to the wealth of data? Which data is relevant at all? How can we get better at listening and notice developments earlier? How does data translate into actions? When are numbers as precious as gold, and when are they mere vapourware?